Sozialbetreuung ist ein niederschwelliger Dienst, der die Eltern bei der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben unterstützen soll.

 Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche bis zum Ende der Schulpflicht.

 

Ziele

  • Förderung einer positiven Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und einer guten Beziehung zwischen Eltern und
      Kindern/Jugendlichen
  • Stärkung der Erziehungspersonen bei der Bewältigung ihrer elterlichen Aufgaben
  • Entlastung der Erziehungspersonen bei anlassbedingter Überforderung
  • positive Lernhaltung vermitteln
  • schulische Unterstützung

  

Grundsätze der pädagogischen Betreuungsarbeit

Die Betreuungsarbeit beruht auf lebenspraktischer Kompetenz der Betreuungsperson und soll insbesondere Folgendes leisten:

  • Handlungsspielräume der Eltern erweitern
  • Stärkung der Erziehungs- und Versorgungskompetenz der Eltern
  • Erlernen einer zielführenden und motivierenden Lernhaltung
  • Anleitung der Eltern zu Anwesenheit, Kontrolle und Unterstützung der Kinder und Jugendlichen
  • Anleitung und Unterstützung der (werdenden) Eltern bei der Vorbereitung auf die künftige Elternschaft
      (Pflege, Versorgung und Förderung der Kinder und Jugendlichen, Haushaltsführung, Strukturierung und Gestaltung des Alltages
      und Freizeitgestaltung)
  • Begleitung, Unterstützung und Förderung der Kinder und Jugendlichen bei schulischen Angelegenheiten,
      der Gestaltung des Alltags und der Freizeit, Finden eines Freundeskreises